Den Original Artikel finden Sie hier

 

Deutsche Übersetzung des Spotlight-Artikels, veröffentlicht im Affinity-Blog am 9. Oktober 2020.

Der Affinity-Benutzer Georg Walter spricht mit uns über sein neues Online-Magazin „M62“, das deutschen Benutzern der Affinity-Suite helfen möchte. Georg Walter ist freiberuflicher Grafikdesigner und Buchautor mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der digitalen Marketing- und Druckbranche. Er ist auch ein früher Anwender von Affinity. „Ich habe die Affinity-Programme von Anfang an verwendet. Ich bin auch mit den vorherigen Serif-Produkten und Adobe-Programmen vertraut, daher war es für mich einfach, mit Designer und Publisher auszukommen. “ erklärt Georg.

 

„Ich mag die leistungsstarken Vektorwerkzeuge im Designer und auch die Art und Weise, wie ich mit Symbolen arbeiten kann. Ich finde die Optionen zum Formatieren von Text im Publisher großartig und ich genieße die Geschwindigkeit, mit der ich in beiden Programmen arbeiten kann. “ Im April, auf dem Höhepunkt der COVID-19-Pandemie, beschloss Georg, eine Facebook-Gruppe einzurichten, in der er sein Wissen teilen konnte, um Neulingen in der Affinity-Suite zu helfen – und von dort aus entstand die Idee für ein digitales Magazin.

 

„Ich habe eine eigene Gruppe auf Facebook, in der ich Neulingen meine Hilfe beim Umgang mit den Affinity-Programmen anbiete. Nach der Veröffentlichung von Affinity Publisher suchte ich nach einem geeigneten Projekt, um intensiver mit der App zu arbeiten. In diesem Moment erinnerte ich mich an meine Facebook-Gruppe und überlegte, warum ich nicht ein digitales Magazin für die Gruppe erstellen sollte. „Im Publisher habe ich eine Zeitschrift erstellt, in der die Funktionen des Designers und Publishers für deutsche Benutzer ausführlich erläutert werden. Ich schreibe auch über die Grundlagen von Design- und Typografie-Regeln, sodass für jeden etwas dabei ist. “ Jede Ausgabe enthält 24 Seiten mit Tipps und Tricks zum Erstellen fantastischer Arbeiten in Affinity. Ausgabe 2 enthält sogar einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung des Magazins in Affinity Publisher.

 

„Ich wähle die Themen für das Magazin u.a. anhand der Fragen in der Facebook-Gruppe aus. Darüber hinaus enthält jede Ausgabe Informationen zu interessanten Websites, auf denen Sie Fotos, Schriftarten, Elemente und Stile für Ihre Designs herunterladen können. “ Georg teilt auch eine Reihe von Ressourcen, die er empfiehlt, darunter Stile, Texturen und Farbpaletten sowie Bücher zu Typografie und Design auf seiner Magazin-Website magazin62.de. „Die Frage, ob Adobe-Programme und das zugehörige Lizenz-Modell durch Affinity-Programme ersetzt werden sollen, wird auf Facebook zunehmend diskutiert. Ich bin sicher, dass wir in den nächsten Jahren immer mehr über Affinity in Deutschland hören werden, aber es muss mehr in den deutschen Medien berichtet werden. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass ich neben der Entwicklung meines Magazins M62 an einem Affinity Publisher-Anfängerbuch gearbeitet habe, von dem ich sehr erfreut bin, dass es gerade von einem bekannten deutschen IT-Verlag veröffentlicht wurde. „Eine gedruckte Version von M62 ist derzeit nicht geplant. Als Nischenprodukt wird es wahrscheinlich digital bleiben, aber ich hoffe, es zu professionalisieren und die Anzahl der Seiten in zukünftigen Ausgaben zu erhöhen. “