Typografie

Hier finden Sie alles, was das Typografie-Herz begehrt. Mit einigen ausgesuchten Software-Programmen können Sie Ihre Texte noch besser und kontrollierter schreiben. Natürlich darf hier auch eine feine Auswahl von Schrift-Schmieden nicht fehlen. Darüber hinaus möchte ich Ihnen aber auch einige Anlaufstationen im Internet zur Wissensvermittlung präsentieren. Wer sich mit dem Gebiet der Typografie anfreunden kann, wird hier ein breites Feld an interessantem Wissen finden.

TYPOGRAFIE LERNEN

Wenn Sie sich näher mit dem Thema TYPOGRAFIE beschäftigen möchten, dann schauen Sie sich einmal die nachfolgenden Websites an.
Hier finden Sie viele Stichworte und Infos, die Ihnen in der Welt des Publishing immer wieder begegnen werden.

Typografie.Info

DER Typo-Blog

TypeFacts

Nachschlagewerk

SOFTWARE + SCHREIBPROGRAMME

Jeder Anwender hat so seinen eigenen Schreib-Favoriten, sei es MS Word, Libre Office oder den Textmaker von SoftMaker. Für spezielle Aufgaben gibt es aber auch besondere Programme. So findet der E-Book Autor in Scrivener, der Buchschreiber in Papyrus 10 und der Dokumentationsschreiber in HelpNDoc die idealen Programme.
E-Books schreiben

Mit dem Programm Scrivener für MAC OS und Windows lassen sich auf einfache Weise ansprechende E-Books schreiben.

Bücher planen / schreiben

Mit dem Programm Papyrus Autor 10 für MAC OS und Windows kann man sein eigenes Buch planen und schreiben.

Strukturiertes Schreiben

Mit HelpNDoc für Windows schreibt man ganze Bücher, die man in das PDF-, Word- und E-Book-Format ausgeben kann.

SIE MÖCHTEN EIN BUCH SCHREIBEN?

Die Königsdisziplin im Publishing ist sicherlich das Schreiben eines Buches und die damit verbundenen grafischen Herausforderungen. Bei großen und professionellen Auflagen steht meist ein Verlag dahinter, aber was machen Autoren, die nur eine kleine Menge Bücher produzieren und veröffentlichen möchten? Welche Schrift soll man benutzen, wie könnte das Buchcover aussehen und wo kann man sein eigenes Buch überhaupt veröffentlichen? Vielleicht geben Ihnen die nachfolgenden Links eine Antwort.

WELCHE SCHRIFT FÜR DAS EIGENE BUCH?

Wer ein Buch schreibt und es drucken lassen möchte, kommt früher oder später zu der Frage, welche Schrift man nehmen soll. Die nachfolgenden Links geben dazu vielleicht die passende Antwort.

Welche Buchschrift für welches Thema?

Welches Schrift für welches Genre?

Schriftenauswahl bei LinoType

Buchschriften mit Vorschaufunktion

BÜCHER SCHREIBEN LERNEN

Wie schreibt man aber jetzt ein Buch? Kann man das lernen? Welche Vorarbeiten sind nötig? Soll man eine Recherche machen, ein Manuskript anfertigen? Fragen über Fragen, die Ihnen vielleicht auf den nachfolgenden Websites beantwortet werden.

Schule des Schreibens, eine Autorenschule

Von der Idee zum Manuskript

Kreative Texte bei Schreiben.Net

Buch schreiben, Autor werden

BUCHCOVER NOSTALGISCH ODER MODERN?

Wer auf der Suche nach einem Buchcover für sein eigenes Buchprojekt ist und sich mit diesem Thema einmal auseinandersetzen möchte, der findet unter  den aufgeführten Links einige sehr schöne Bücher mit alten und neuen Buchcovern.

Buchcover bei Pinterest

Noch mehr Cover bei Pinterest

Weitere Cover bei Pinterest

Modernere Cover bei der Book Cover Zone

Buchcover Ideen bei Etsy

ANBIETER FÜR SELFPUBLISHING

Am Markt tummeln sich viele Anbieter, die einem Autor das eigene Buch verlegen und somit auf den Markt bringen. Nachfolgend habe ich einmal einige aufgeführt. Dabei kann man sich überlegen, ob das eigene Buch digital oder gedruckt erscheinen soll. Schauen Sie sich auf den Seiten genau um, besonders die Anforderungen und Modalitäten.

epubli – novum – tredition

BOD – Bookmundo – Kindle Direct Publishing

SCHRIFTEN FÜR JÄGER UND SAMMLER

Das Sammeln von Schriften kann süchtig machen da das Internet einem Sammler genügend Websites mit unzähligen Fonts präsentiert. Für so gut wie alle professionellen Publikationen sind aber billige Sammlungen meist wertlos. Die Qualität der Schriften lässt leider oft zu wünschen übrig. Bei meiner Übersicht kommen auch professionelle Anbieter in die enge Wahl. Wenn nicht zu teuer, kann man sich auch eine Schriftenfamilie kaufen. Für Gelegenheits-Publisher kann ich die Schriften-Pakete von SoftMaker empfehlen. Einen Überblick über Google-Fonts finden Sie hier.

SCHRIFTEN IDENTIFIZIEREN

Auf der Suche nach einer Schriftart, die man auf einer Website oder in einem Foto entdeckt hat, kann man kostenlos auf den folgenden Internetseiten ein Bild hochladen und man bekommt eine Auswahl an Font-Vorschlägen, die man dann noch verfeinern kann. In vielen Fällen wird einem dann die gesuchte Schriftart ausgegeben.